Die weitere Geschichte

Am 18.04.1949 fand in der Gaststätte Oldiges in Lathen-Wahn eine öffentliche Versammlung zwecks Gründung eines Schützenvereins statt.
Die Versammlung fand auf Veranlassung der Jugend aus den Ortsteilen Lathen-Wahn, Rupennest und Kathen-Siedlung statt.

Es wurde beschlossen einen Schützenverein zu gründen; 40 Personen ließen sich als Mitglieder eintragen.
Aus diesen wurde der erste Vorstand gewählt.

Er bestand aus folgenden Personen:

  • B. Küwen
  • B. Perk
  • J. Küwen
  • H. Püngel
  • A. Menke
  • H. Wilkens
  • W. Kimman
  • B. Evers
  • F. Wobben
  • A. Stein
  • H. Tranel
  • J. Hüring
  • J Johanning

Es wurde beschlossen, das erste Schützenfest, in Verbindung mit einer Wiedersehensfeier der ehemaligen Wahner Bürger, am 29. und 30. Mai 1949 zu feiern.

Als Festplatz wurde das Gelände neben dem Sportplatz gewählt, dort wo sich heute der Friedhof befindet.
Das Zelt des ehemaligen Wahner Schützenvereins wurde als Festzelt hergerichtet.

Das Festprogramm für das erste Schützenfest
Schützenfest Einladung 1949