KLJB voller Tatendrang

 

Bei der Generalversammlung der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Lathen-Wahn hielt der Vorstand Rückschau auf ein ereignisreiches Jahr und stellte geplante Aktionen vor. Neben der Vorstellung einer Wochenendfahrt in das Ferienzentrum Schloss Dankern, gehörten dazu Aktionen wie das gemeinsame Boßeln, die Ausrichtung des öffentlichen Osterfeuers in Lathen-Wahn und die Ausrichtung der Kindernachmittage bzw. der Seniorennachmittage. Auch ein Blick in das Jahr 2019 wurde bereits gewagt. Der Diözesanvorsitzende der KLJB Osnabrück und Mitglied der Ortsgruppe Lathen-Wahn, Stefan Wilkens, stellte die ersten Planungen zur nächsten 72-Stunden-Aktion vor. Dabei wird innerhalb von 72-Stunden ein Projekt in der Gemeinde realisiert. Bei der letzten 72-Stunden-Aktion im Jahr 2013 renovierte die KLJB Lathen-Wahn einen Spielplatz am Kindergarten.

Besonders erfreulich, so der Vorstand, war es, dass bei der Generalversammlung am 02.02.2018 sieben neue Mitglieder begrüßt werden durften. Ein Zeichen dafür, dass die Landjugend immer noch ein wichtiger Bestandteil des dörflichen Zusammenlebens ist. Dieses wurde auch durch den Vertreter des Pfarrgemeinderates, Norbert Holtermann, bestätigt. Er lobte die tolle Zusammenarbeit mit der Landjugend und freute sich zu hören, dass die Landjugend bereits neue Impulse für das Dorfgespräch auf der Generalversammlung diskutierte.

Nach sieben Jahren im Vorstand trat Jan Kessens nicht erneut zur Wahl an. Der Vorstand bedankt sich für seine langjährige, tolle Mitarbeit. Dementsprechend musste eine Position im ehrenamtlich tätigen Vorstand neu besetzt werden. Von den zahlreichen Bewerbern konnte letztendlich Leon Dierkes die meisten Stimmen auf sich vereinen. Außerdem stellten sich die bisherigen Vorstandsmitglieder Lena Jönen, Sonja Holtermann, Alexander Kramer und Lukas Holtermann zur Neuwahl. Auch sie wurden erneut in den Vorstand gewählt. Die Position des ersten Vorsitzenden wird Henrik Holtermann bekleiden. Zweiter Vorsitzender wird Alexander Kramer.

Neben den Wahlen, waren Satzungsänderungen ein weiterer Tagespunkt. Dabei wurde neben verschiedenen Anpassungen auch eine Fördermitgliedschaft beschlossen. Mit Hilfe der Förderbeiträge sollen Investitionen, u.a. in den Landjugendraum oder Finanzierung von Kindernachmittagen, ermöglicht werden. Die Mindestfördersumme beträgt dabei fünf Euro im Jahr.

Wer weiteres Interesse an der KLJB hat, Mitglied oder Fördermitglied werden möchte, kann sich direkt an den Vorstand wenden.


Kontakt: Henrik Holtermann, Antoniusstr. 23, 49762 Lathen-Wahn, Tel.: 0174 5810282.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.